Barry Cawston
 
  • Einführung

  • Vita

Zu beinahe malerischen-detailreichen Kunstwerken verbindet der britische Fotograf Barry Cawston in seinen Fotografien klassische und zeitgenössische Elemente. Scheinbar problemlos und zufällig wandert er zwischen Architektur, Portraits, Landschaften und Sozialdokumentation, ohne dabei seinen ganz eigenen und wiedererkennbaren Stil zu verlieren. Cawston wird von vielen als der „offizielle“ Fotograf des Street-Art Künstlers „Banksy“ angesehen. Viele Fotografien, die Cawston von den zahlreichen Werken Banksys anfertigte, nutzt der anonym bleibende sozialkritische Künstler auf seiner Webseite. Hierbei wird vor allem Cawstons Bildkomposition geschätzt. Es geht ihm nie um einfaches „Abfotografieren“, in seinen Fotografien werden Bezüge hergestellt und Geschichten um Banksys Kunst erschaffen, was beachtlich ist, da Banksys Werke oft kommentarlos und ohne Ankündigung erschaffen werden.

Als ein Poet der Fotografie gilt Barry Cawston vor allem durch seine Serie „Echoes From The Arboretum“. Die Ehrfurcht vor den alten Wäldern in Europa und Amerika spiegelt sich in den beinahe schon hypnotischen Werken wieder. Er verleiht grandios den Bäumen und Lichtungen eine geheimnisvolle, mystische Schönheit, welche den Betrachter schnell in den Bann ziehen. Seine Großdrucke erwirken eine angenehme Ruhe, und entschleunigen einen schnelllebigen Alltag. Gefangen, von der vielseitigen Schönheit der Natur, verliert man sich schnell in Tagträumen und kann so auch in stressigen Zeiten einen erholsamen Rückzugsort in seinem Kunstwerken finden. Seine Foto-Serien sind so divers wie die verschiedenen eingesetzten Aufnahmetechniken. Die Komplexität und schiere Größe seiner Arbeit nahm in den letzten Jahren zu, so braucht es unter Umständen ein Jahr bis eines seiner Projekte zum Abschluss kommt. Mit zahlreichen Auszeichnungen, renommierten Ausstellungen und veröffentlichten Büchern gehört Cawston zu den anerkanntesten Fine-Art Fotografen dieser Zeit.
Barry Cawston wurde 1966 in London, Großbritannien geboren. Zunächst erwarb er einen Abschluss in Soziologie von der Leeds University, bevor er sich 1989 dem Studium der Fotografie am Kitson College, Leeds, widmete. Er gewann 2007 die Exeter Contamporary Open, sowie 2010 den South West Art Prize. 2014 wurde seine Arbeit mit dem Chairman´s Choice Award der RWA Photographic Open ausgezeichnet. Sein Bestseller-Buch über die Werke Banksy´s „Are We There Yet? A Day Trip to Banksy´s Dismaland” ist ein großartiges Zeitzeugnis über die kurzlebige Pop-Up-Galerie „Dismaland“ in Somerset, England.

> weiterlesen
< weniger lesen
Wunschliste 0
Ihr Werk wurde der Wunschliste hinzugefügt
Warenkorb  0
Das Produkt wurde hinzugefügt
Das Produkt wurde entfernt
Seitenweise Inspiration: Das LUMAS Art Magazine

Im LUMAS Art Magazine finden Sie handverlesene Neuentdeckungen, aktuelle Arbeiten und vieles mehr über unsere Künstler. Jetzt kostenlos nach Hause liefern lassen.

Immer up to date: Der LUMAS Newsletter

Erfahren Sie als Erster mehr über unsere Neuheiten, besondere Gelegenheiten und Empfehlungen der LUMAS Kuratoren und freuen Sie sich auf Einladungen zu exklusiven Kunst-Events in Ihrer LUMAS Galerie.
Herr Frau
Art Magazine Newsletter
//fill search fields on main stage Sprache wählen